Herzlich willkommen bei der Leichtathletik Gemeinschaft Rülzheim

 

„Im Ziel wartet schon der Rummel“, 9. Kerwelauf in Dahn.

(hei) Eine neue Strecke erwartete das kleine, aber erlesene 130-köpfige Läuferfeld beim diesjährigen 9. Dahner Kerwelauf. Der Veranstalter hatte eine neue Strecke abgesteckt und den Start-/Zielbereich in den Kurpark der „Elwetritsche-Stadt“ verlegt. Klare Sache, dass unser erfolgreiches „Ü70-LG-Team“ auch hier wieder am Start war. Um es kurz zu machen, ab der Altersklasse M70 ist in diesem Jahr meist alles in Rülzheimer Hand, so auch diesmal beim 4. Trail zum Wasgau-Laufcup in Dahn. Mit sehr guten 54,30 min (67.) gewann Werner Heiter die M70, und auch Platz 2 dieser AK ging an die „Blauen“, Gerhard Hörner erledigte das souverän in 1.10,26h. Das erfolgreiche Trio vervollständigte Karl-Heinz Kern, er gewann, wie erwartet die M80 in 1.08,02. Glückwunsch an unsere Drei!

 
„Bei anderen Wettkämpfen am Start“, Läufernachrichten der LG.

(hei) Den schweren 12. SWE-Halbmarathon in Ettlingen finishte Harald Czenskowski in 1.49,11h. Beim 2. Silzer See-Lauf über 10 km gewann Gerhard Hörner als einziger LG-Teilnehmer die M75 in 1.01,41h.

 
Silvretta Run 3000

Von Ischgl nach Galtür – nichts leichter als das! Über einen (fast-)Dreitausender? Klingt schon schwieriger. Und dann noch: zu Fuß, und zwar so schnell wie möglich? Spätestens jetzt steigen wohl die meisten aus … Nicht so Klaus Kistner und Stephan Hammer.

Sie wagten sich auch in diesem Jahr wieder ans Abenteuer „Silvretta Run 3000“. Einem Marathon mit Start in Ischgl. Von da ging es 1800 Höhenmeter hoch zum Kronenjoch, um dann wieder ins Tal nach Galtür zu laufen. Das Ziel schon in Sichtweite ging es noch einmal eine Schleife von 6 km um Galtür, bevor sie nach 42 km ins Ziel einlaufen durften. Erschöpft, aber glücklich kamen beide ins Ziel. Klaus Kister in 6:45 Std., als 9. In der Altersklasse M60 und Stephan Hammer in 6:32 Std., als 22 in der Altersklasse M50.

Regina Kister hatte sich für die Variante „Medium“ (29,9 Kilometer, 1.482 Höhenmeter) entschieden, welche über das Ritzenjoch führte. Sie wurde in der Zeit von 5:13 Std. Siegerin in der Altersklasse W60. Herzlichen Glückwunsch.

Judith Hammer wählte den direkten Weg von Ischl nach Galtür (11,2 Kilometer, 306 Höhenmeter). Sie startete in der Disziplin „Nordic Walking“ und kam nach 1:52 Std. als 17 Frau ins Ziel.